Schweizerische Schule für Touristik und Hotellerie AG SSTH in Passugg feiert HF-Absolventen
Sie haben das Ziel erreicht und tragen fortan den Titel einer/eines «dipl. Hôtelière-Restauratrice / Hôtelier-Restaurateur HF»: 16 Diplomandinnen und Diplomanden der Schweizerischen Schule für Touristik und Hotellerie AG SSTH in Passugg konnten letzte Woche in Anwesenheit des gesamten Verwaltungsrats und einer hochrangigen Delegation der Ecole hôtelière de Lausanne EHL as begehrte Abschlusszeugnis der Höheren Fachschule in Empfang nehmen - erstmals unter der Ägide er neuen Besitzer EHL und hotelleriesuisse. Die Fachleute arbeiten künftig in der Schweiz und rund um den Globus in der Hotellerie, Gastronomie und Hospitality-Branche.  

16 neue Profis für Hotellerie und Touristik
Die frisch gebackenen Fachleute haben während dreier Jahre den Lehrgang für HTF an der SSTH in Passugg absolviert. Sie konnten das begehrte Diplom in Anwesenheit des gesamten neuen Verwaltungsrats der SSTH - angeführt von Prof. Michel Rochat, VR Präsident und Generaldirektor der Ecole hôtelière de Lausanne EHL, Dr. Christoph Juen, CEO hotelleriesuisse, Jürg Domenig, hotelleriesuisse Graubünden, und Andreas Züllig, Direktor Schweizerhof Lenzerheide - sowie einer hochrangigen Delegation der Schwesterschule aus Lausanne mit Fabien Guimtrandy, Finanzleiter Ecole Hôtelière Lausanne Group, in Empfang nehmen.
Die HTF Hotel und Touristikfachschule der SSTH bildet Führungskräfte für die Hotellerie und Gastronomie aus. Der Studiengang zur «dipl. Hôtelière-Restauratrice / Hôtelier-Restaurateur HF» ist nach dem neuen, stark kompetenzorientierten Rahmenlehrplan anerkannt. Dabei werden operative und strategische Fächer praxisorientiert erarbeitet, damit die Absolventinnen und Absolventen anschliessend in einer internationalen Karriere Verantwortung übernehmen können. Analog dazu führt die SSTH einen englischsprachigen Lehrgang, der sich an Schweizer und ausländische Studierende wendet, die von der internationalen Campus-Atmosphäre in Passugg profitieren wollen.

Exklusiver Bachelor-Anschlusslehrgang in Vorbereitung
Künftig sollen unter anderem diese Fachleute mit einem Abschluss der Höheren Fachschule in Passugg einen branchenweit erstmaligen, exklusiven Bachelor-Lehrgang absolvieren können. «Die Vorbereitungen für diesen Anschlusslehrgang laufen auf Hochtouren. Wir erstellen aktuell mit den Behörden des Kantons sowie den zuständigen Verantwortlichen der Fachhochschule Westschweiz HES-SO das komplette Ausbildungsprogramm. Und wir hoffen natürlich, dass viele der bisherigen HF-Absolventinnen und -Absolventen ihr Können bei uns in Graubünden verfeinern werden», erläutert Knut Rupprecht, Direktor der SSTH in Passugg. Der neue Bachelor-Lehrgang soll im Herbst 2015 starten.

Back to Top