Es ist eine Topleistung, welche die 24 Kandidatinnen und Kandidaten der Handels- und Touristikfachschule H+T der Swiss School of Tourism and Hospitality AG (SSTH) in Passugg vollbracht haben. Alle zur Prüfung angetretenen Kaufleute und Touristikkaufleute haben den Abschluss zum Qualifikationsverfahren (frühere LAP) geschafft, das erstmals nach dem neuen Reglement der kaufmännischen Grundbildung durchgeführt wurde. Sie sind nun stolze Inhaberinnen und Inhaber des eidgenössischen Fähigkeitszeugnisses. Fünf Kandidatinnen und Kandidaten haben im eidgenössischen Rang mit einem Notendurchschnitt von 5.3 oder höher abgeschlossen.

Die beste Prüfung ihres Jahrgangs hat Sabrina Bühler (Tschappina) mit einem Notendurchschnitt von 5.7 abgelegt. Sie hat besonders im betrieblichen Teil mit einem Notenschnitt von 5.9 geglänzt. Den betrieblichen Teil hat sie im Hotel Seraina in Sils Maria absolviert. Mit einem Notenschnitt von 5.5 haben Tanja Sgier (Andiast), Stefan Rogentin (Lenzerheide/Lai) und Gian Luca Barandun (Präz) abgeschlossen. Die schulische Leistung dieses begabten Nachwuchssportlers ist besonders beeindruckend, da er – als Mitglied des Nationalen Leistungszentrum Ost Ski alpin von Swiss Ski – parallel zur Vorbereitung auf das Qualifikationsverfahren eine vollständige Ski-Wettkampfsaison auf FIS-Stufe absolviert hat. In den beiden Prüfungen Wirtschaft und Gesellschaft, die als schwierigste Prüfungen gelten, hat Gian Luca Barandun sogar zweimal die Bestnote 6 erzielt. Ebenfalls noch im eidgenössischen Rang abgeschlossen hat Livia Müggler (Chur) mit einem Notendurchschnitt von 5.3.

Insgesamt waren 24 Kandidatinnen und Kandidaten an der Abteilung H+T der SSTH zur Prüfung angetreten, davon 17 im Tourismusberufslehrgang, fünf im Lehrgang «KV für Sport» sowie zwei an der Handelsschule. Die Touristikfachfrau/-fachmann-Ausbildung an der H+T Handels- und Touristikschule in Passugg gewährt Einblicke in die kaufmännischen Bereiche Handel, Wirtschaft, Informatik, Administration und Sprachen. Mit zusätzlichen Fächergruppen findet frühzeitig die Spezialisierung auf die Tourismus- und Hotelbranche statt. Dank eines speziell auf die Bedürfnisse von Sportlern abgestimmten Lehrplans, der ein Jahr länger dauert und eine flexiblere Zeiteinteilung für Trainings und Wettkämpfe erlaubt, lässt sich die KV-Ausbildung gut mit Spitzensport kombinieren.

Die H+T-Absolventinnen und -Absolventen werden nun in der Praxis aktiv werden oder können sich an der SSTH an der HTF Hotel und Touristikfachschule der SSTH zu Führungskräften für die Hotellerie und Gastronomie weiterbilden. In Zukunft sollen sie ihre Bildungskarriere in Passugg zudem mit einem branchenweit erstmaligen, exklusiven Bachelor-Lehrgang krönen können. Der neue Lehrgang soll im Herbst 2015 starten.

Die Diplomandinnen und Diplomanden auf einen Blick:

KV für Sport Abschluss

Barandun Gian Luca (Präz) 
Bellini Tamara (Parsonz) 
Canal Roger (Vilters) 
Donnellon Amy (Malans GR) 
Rogentin Stefan (Lenzerheide/Lai)

Handelsschule

Camenisch Ladina (Felsberg) 
Lizatovic Lion (Domat/Ems)

Tourismusberufslehrgang

Bavier Siri (Mauren FL) 
Bühler Gabriel (Landquart) 
Bühler Sabrina (Tschappina) 
Deane Helen (Rüthi) 
Derungs Stefan (Chur) 
Fernández Alicia (Rapperswil-Jona) 
Gabathuler Alexandra (Gams) 
Lüthi Kevin (Domat/Ems) 
Marranchelli Jenoe (Summaprada) 
Meier Luca - Yannick (Valbella) 
Müggler Livia (Chur) 
Pally Riccarda (Chur) 
Penalo Pineda Einny Vanessa (Schaan) 
Raemy Andrea (Tschiertschen) 
Sgier Tanja (Andiast) 
Sulejmani Nevrije (Mels) 
Veit Marlen (Rothenbrunnen)

Back to Top