Die Swiss School of Tourism and Hospitality (SSTH) ist mit zwei Top-Abschlüssen in Hotelmanagement und als Teil der Ecole hôtelière de Lausanne (EHL) Gruppe in einer Poleposition innerhalb der Hotelfachschulen. Sie nimmt mit einem einzigartigen Studienangebot, bestehend aus einer anspruchsvollen praxisorientierten als auch fundierten akademischen Ausbildung, eine führende Marktstellung ein.

Mit ihrer 50 jährigen Geschichte als Hotelfachschule besitzt die SSTH nicht nur grosse Erfahrung, sondern auch höchste Anerkennung in der Branche. Die SSTH bietet eine erstklassige, eidgenössisch anerkannte Ausbildung. Sie bildet auf verschiedenen Stufen Fach- und Führungskräfte für Hotellerie und Gastronomie aus: vom Preparatory Year über den HF-Studienlehrgang zur/zum Dipl. Hôtelière-Restauratrice/Hôtelier-Restaurateur bis hin zum akademischen Bachelor of Science (BSc) in International Hospitality Management.

Die duale Ausbildung ist ein Grundpfeiler der SSTH, welche für eine professionelle Praxisausbildung auf top Niveau mit moderner Managementkompetenz steht. In den vier Inhouse-Restaurants sowie im Schulhotel setzen die Studierenden das Erlernte in einem realen Umfeld praktisch um. Die Planung und Organisation von Events sowie unterschiedliche Projektarbeiten und Business Pläne sind weitere anspruchsvolle Ausbildungsschwerpunkte an der SSTH, und eine ausgezeichnete Möglichkeit, die Management-Theorien in der Praxis anzuwenden.

Preparatory Year: Fundament für das HF-Studium

Gemäss den Qualitätsstandards, denen die SSTH aufgrund ihrer eidgenössischen Akkreditierung unter-liegt, wird für den Start an der Höheren Fachschule ein Jahr an Berufserfahrung in der Hotellerie oder Gastronomie vorausgesetzt. Diese erforderliche Berufserfahrung kann im Preparatory Year auf höchstem Niveau gesammelt werden. Das notwendige Grundlagenwissen und die vielseitigen Kenntnisse werden während einer 5-monatigen Ausbildung in Passugg aufgebaut. Im Anschluss folgt ein 6 - 7-monatiges, bezahltes Praktikum bei einem Partner aus der Hotellerie in der Schweiz.

Höhere Fachschule: Entwicklung von Kernkompetenzen

Die Ausbildung der Höheren Fachschule, auf Deutsch oder Englisch, vermittelt umfangreiches Knowhow in den Management-Funktionen wie Wirtschaft, Marketing, Human Resources und Kommunikation. Kombiniert wird die akademische Ausbildung mit umfangreichen Praxis-Lektionen in allen operativen Bereichen der Hotellerie, d.h in Küche, Service, Rezeption und Housekeeping. Die dreijährige Ausbildung an der SSTH bereitet die Studierenden mit einer fundierten, praktischen und akademischen Ausbildung auf eine Führungsposition in der Industrie vor.
    
Der Bachelor: Weiterentwicklung strategischer Management Kompetenzen

Die SSTH unterstreicht ihre Vorreiterrolle mit dem neuen Top-up Bachelor Studium (BSc), welches Studierenden die einmalige Möglichkeit bietet, nach dem Lehrgang zur/zum Dipl. Hôtelière-Restauratrice/Hôtelier-Restaurateur HF ihr Studium weiter zu führen und dieses mit dem BSc in International Hospitality Management HES-SO zu vollenden. Dieser richtet sich nach dem Lehrplan der Ecole hôtelière de Lausanne, der weltweiten Nummer 1 der Hotelfachschulen, und ist dadurch auch dem Bologna-System angeschlossen. Absolventen des EHL-Bachelors in Passugg steht für weiterführende Studien der Master an der EHL oder an anderen Universitäten offen. Dies eröffnet den Absolventen der SSTH international ganz neue Karriere-Möglichkeiten.

Back to Top