Hinter der Ausbildung steht der Grundgedanke des Entrepreneurships. Stufenweise werden die notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten für ein ganzheitliches Betriebsverständnis und die Übernahme von Führungsverantwortung vermittelt.

 

1. und 2. Semester
In den ersten beiden Semestern steht die operative Grundausbildung in Theorie und Praxis im Bereich Küche/Service, Rezeption und Hauswirtschaft im Vordergrund.

3. Semester
Während eines 6-monatigen Praktikums in der Schweiz oder im Ausland im operativen Bereich eines renommierten Hotel- oder Restaurantbetriebs wird das Wissen vertieft.

4. Semester
Die Ausbildung taucht ein in die Grundlagen vom Management. Im Theorieunterricht wählen Sie eine der Studienvertiefungen "Culinary Arts" oder "Spa- und Wellness-Management" und in der Praxis erschaffen Sie das Restaurant Ihrer Träume und führen dieses für eine Woche.

5. Semester
Während dem Management-Praktikum in der Schweiz oder im Ausland wenden Sie das Erlernte aus dem 4. Semester in der Praxis an.

6. Semester
Bauen Sie Ihre unternehmerischen Kenntnisse im Intensivtraining in Ihrer Vertiefung - "Culinary Arts" oder "Spa- und Wellness-Management" - noch weiter aus. Gleichzeitig erarbeiten Sie einen Businessplan.

Diplomprüfung
Bis zum Ende des 6. Semesters ist die Diplomarbeit anzufertigen. Die Diplomprüfung endet mit einer mündlichen Prüfung.

Bachelor of Science in International Hospitality Management
Absolventinnen und Absolventen des "Dipl. Hôtelière-Restauratrice/Hôtelier-Restaurateur HF" können in nur 3 Semestern einen Zweitabschluss erwerben, indem sie direkt in das Bachelor-Studium in International Hospitality Management einsteigen.

Weitere Links

Back to Top

By continuing to browse this website, you are agreeing to our privacy policy and the use of cookies

Accept