Die Swiss School of Tourism and Hospitality (SSTH) in Passugg hat mit dem Aufbau eines Exzellenz-Zentrums in der Gastronomie begonnen. Diese gastronomischen Kompetenzen demonstrierte die SSTH auch an der Eröffnungsgala der Genusswoche in Bern, welche von Bundesrätin Eveline Widmer-Schlumpf patroniert und von Gregor Zimmermann geleitet wurde.

Im Mittelpunkt der neuen Kochkunst an der SSTH steht die moderne Food-and-Beverage-Ausbildungsstätte (F&B) im Schulhotel in Passugg. Die gastronomische Ausbildung durch SSTH Executive Chef Gion M. Fetz entspricht den Anforderungen der 4- bis 5-Sterne Hotellerie. In verschiedenen Restaurants werden die Studierenden optimal auf den Hotelalltag vorbereitet und erhalten eine einzigartig professionelle Praxisausbildung. Die Ausbildung dient dem Ziel, die Studierenden auf ein Top Level zu heben. So kann ein solides Fundament gelegt und die notwendige Basis gepflegt werden. Doch auf das Fundament aufbauend gilt es auch, in der Lehre moderne Kochtechniken kennenzulernen und aktuelle Trends auszuprobieren.

Diese gastronomischen Kompetenzen demonstriert die SSTH immer wieder an renommierten Anlässen und Veranstaltungen. So auch an der schweizweiten Genusswoche, die vom 17. bis 25. September zum 15. Mal stattgefunden hat. Die Genusswoche ist Teil einer Initiative zur nachhaltigen Entwicklung und zur Erhaltung des kulinarischen Erbes. Der Kanton Graubünden hat die Eröffnungsgala im Bellevue in Bern als Gastgeber ausgerichtet. Patroniert von Bundesrätin Eveline Widmer-Schlumpf sind unter dem Motto «Bündner Weine und Spezialitäten» auch alle Nationalräte eingeladen worden. Das Bündner Menü wurde unter der Leitung von Gregor Zimmermann, Executive Chef des Bellevue Bern mit der Unterstützung von Gion M. Fetz zusammengestellt. An der Gala selbst haben Studierende der SSTH mitgeholfen. Die Studierenden waren begeistert, an diesem exklusiven Anlass mitzuwirken: «lt was a unique experience!»

Back to Top