Der bisher in Graubünden ausgebildete, kantonal reglementierte Beruf "Hotel- und Gastrofachfrau/-mann" wird durch einen eidgenössisch reglementierten Lehrgang abgelöst. Der Bund plant, die entsprechende Bildungsverordnung des Berufes "Hotelkommunikationsfachfrau/-mann EFZ" auf den 1. Januar 2017 in Kraft zu setzen. Die Ausbildung soll in Graubünden ab Sommer 2017 angeboten werden.

Die Bündner Regierung ist bereit, die Gastgewerbliche Fachschule Graubünden unter der Trägerschaft der Swiss School of Tourism and Hospitality (SSTH) mit der neuen Ausbildung zu beauftragen. Die SSTH hat gegenüber dem Kanton stets grosses Interesse bekundet, mit einem Leistungsauftrag des Kantons den schulischen Teil des neuen Berufes vermitteln zu können.

Regierungsmitteilung vom 23. Juni 2016 des Kanton Graubünden

Back to Top