1. Seit 1966 ist die SSTH Hotelfachschule Passugg eine der führenden Hotelmanagement-Schulen mit einer praxisorientierten Ausbildung auf hohem Niveau gepaart mit exzellenten Studienprogrammen. Als Teil der Ecole hôtelière de Lausanne (EHL) Gruppe, der weltweiten Nummer 1 unter den Hotelfachschulen und als Mitglied von Hotelleriesuisse mit über 3‘000 Mitgliedern, geniessen die Absolventinnen und Absolventen mit ihren Abschlüssen höchste Anerkennung in der Branche.

    In unserem täglichen Handeln orientieren wir uns an folgenden Werten:

    • Höchste Anforderungen an die Lehre
      Die Qualität der Ausbildung steht bei uns an erster Stelle. Wir legen Wert darauf, unsere Ausbildungs- und Studienprogramme ständig weiterzuentwickeln und den aktuellen Erfordernissen des Marktes anzupassen.
    • Theorie und Praxis erfahrbar machen
      „Sage es mir, und ich vergesse es; zeige es mir, und ich erinnere mich; lass es mich tun, und ich behalte es." Dieses Zitat von Konfuzius beschreibt unsere Vorstellung von praxisnahem Unterricht. Unsere Studierenden lernen und leben im Schulhotel. Bei uns gibt es keine Mensa, sondern einen Speisesaal, in dem von Studierenden für Studierende gekocht und serviert wird. In internationalen Projektteams wird an realen Herausforderungen und Businessplänen gearbeitet. Nur durch dieses stufenweise Durchlaufen aller Facetten des Berufsbildes, am Standort Passugg und ausserhalb, wächst das Selbstvertrauen und die Erfahrung, um wirklich etwas bewegen zu können.
    • „We care"
      Wir sind klein und fein und teilen die Überzeugung, dass unsere Art der Ausbildung nicht beliebig multipliziert werden kann. Um die Studierenden individuell zu fordern, nehmen wir bewusst nur eine beschränkte Zahl Studierender pro Jahr auf. Auch hier ist uns eine hohe Qualität wichtig.
    • Leben im interkulturellen Umfeld
      Wir leben in einer globalisierten, standardisierten Welt, in der immer mehr vom Gleichen angeboten wird. Es braucht wieder den Mut, zu den kulturellen Besonderheiten zu stehen. Denn nur dadurch wird man einzigartig und entzieht sich der Vergleichbarkeit. Uns sind die kulturellen Wurzeln wichtig. Sie sind die Quelle für Inspiration und Basis für ein Denken ausserhalb der üblichen Beschränkungen. Unsere Studierenden stammen zu rund der Hälfte aus der Schweiz und aus über 40 weiteren Nationen. Die interkulturelle Kompetenz wird Tag für Tag am Campus gelebt.

Do you want to delete this metablock?

Are you sure ?

Back to Top

By continuing to browse this website, you are agreeing to our privacy policy and the use of cookies

Accept