Lernende spenden vierstelliges Trinkgeld an Stiftung «La Capriola»

Lernende der Schweizerischen Schule für Touristik und Hotellerie (SSTH) servierten geladenen Gästen im Rahmen ihrer praktischen Prüfung im Schweizerhof Lenzerheide ein Prüfungsmenü. Statt Trinkgeld von den Gästen anzunehmen wurden Spenden für die Stiftung «La Capriola» gesammelt. Es kam ein ordentlicher Betrag zusammen.

Ein Scheck von tausend Franken wurde im Schulhotel der SSTH Passugg Mitte November 2014 von Beatrice Schweighauser, Schulleiterin der Gastgewerblichen Fachschule Graubünden (GFG), an Conrad Cadonau, Geschäftsleiter der Stiftung «La Capriola», überreicht. Die Gäste, welche im Rahmen der praktischen Serviceprüfung im Juni 2014 von den angehenden Hotel- und Gastrofachleuten verwöhnt wurden, durften den Prüflingen kein Trinkgeld zustecken. Dafür hatten sie die Möglichkeit, einen Betrag zugunsten junger Menschen mit Handicap zu spenden, die von «La Capriola» in ihrer Berufsausbildung unterstützt und begleitet werden. Der Betrag wird laut Conrad Cadonau für die interne Weiterbildung der Mitarbeitenden von «La Capriola» zum Thema Gewalt- und Grenzüberschreitungen verwendet.

Die Stiftung «La Capriola» bildet seit über zehn Jahren Jugendliche mit Handicap zu Berufsleuten aus und ermöglicht ihnen so die Integration in den regulären Arbeitsmarkt. Auch nach der Ausbildung werden die Jugendlichen weiter begleitet, etwa bei der Jobsuche oder als Ansprechpartner für künftige Arbeitgeber.

Beatrice Schweighauser, Schulleiterin der Gastgewerblichen Fachschule Grau-bünden (GFG), überreicht Conrad Cadonau, Geschäftsleiter der Stiftung «La Capriola», den Scheck mit dem Trinkgeld der Lernenden.

Back to Top